Abschlussprojekt des 4. Lehrjahres (Prozesstechnik) in Villach

Phillip Schuster und Chiara Schoby, zwei Mitglieder der Lehrlingsredaktion, besuchten heuer mit ihren Kollegen aus dem vierten Lehrjahr zum ersten Mal die Berufsschule in Villach. Im Jahr 2018 wurde die Ausbildung der Prozesstechniker von St.Veit nach Villach verlegt. Dies brachte sehr viele Veränderungen und im letzten Schuljahr noch ein wenig zusätzlichen Stress.

Im Laufe der vierten Klasse wurde den Schülern die Aufgabe gestellt, ein Abschlussprojekt auszuarbeiten. Dabei bildete die ganze Klasse (18 Schüler) ein Projektteam. Das Team wurde in vier Gruppen aufgeteilt. Dabei widmete sich jede Gruppe einem anderen Thema. Eine Gruppe schenkte ihre Aufmerksamkeit dem Qualitätsmanagement und der Gestaltung der Präsentation, wobei sich die anderen Gruppen mit den Themen Kalkulation, CNC-Programmierung und Konstruktion beschäftigt haben. Die unterschiedlichen Teams strebten in enger Zusammenarbeit gemeinsam einem Ziel entgegen. Der Plan war es, einen verstellbaren Schraubenschlüssel zu konstruieren und dabei jeden Arbeitsschritt zu planen, durchzuführen und zu dokumentieren.
Die Arbeitsschritte waren:

Konstruktion und Technische Dokumentation

Arbeitsplanung und Fertigungsplanung

CNC Programme und Fertigung

Berechnungen

Kostenkalkulation

Qualitätsmanagement

Fotodokumentation

Der Schraubenschlüssel bestand aus drei Teilen: dem festen Backen, dem beweglichen Backen und der Griffhülse. Die Werkstücke wurden auf den konventionellen Maschinen vorbearbeitet. Die Feinheiten übernahmen danach die CNC-Maschinen. Es wurden genaue Kräfteberechnungen durchgeführt und Bezugskosten wie Produktionskosten berechnet.

In der letzten Schulwoche präsentierte die Klasse ihr Projekt. An der Präsentation nahmen zahlreiche Zuschauer teil, darunter war auch die Direktion der Berufsschule Villach und die Lehrer der jeweiligen Klassen. Das Projekt wurde auf Deutsch und Englisch vorgetragen und war ein voller Erfolg!

Die Lehrlinge des vierten Lehrjahres bedanken sich bei den LehrerInnen, Ing. Alfred Madrutter, Ing. Wolfgang Schöller und Astrid Golob-Schatzmayr für die Unterstützung und den Elan bei allen Aufgaben und Tätigkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.