Interne Schulungen 3. Lehrjahr 2018

Heuer ist es wieder soweit!

Wie schon die Jahre zuvor, treffen sich die Lehrlinge aus dem dritten Lehrjahr gemeinsam im Lehrsaal, um ihr Wissen in verschiedenen Bereichen wie Elektropneumatik, Außerhausbehandlungen, Wendeplatten und Produktionsmanagement zu vertiefen. Die Schulungen zu den Themen AHB und Produktionsmanagement wurden von unserem Lehrlingsausbilder Marco Riepl abgehalten.

Schulung 3. Lehrjahr

AHB

Jedes Material, genauer das daraus gefertigte Werkstück, egal ob Metall, Kunststoff, Keramik oder Glas, also sowohl Werkstoff organischer als auch anorganischer Natur, steht über seine Oberfläche in Wechselwirkung mit der Umgebung. Diese Eigenschaften können durch chemische, thermische und mechanische Oberflächenbehandlungen verändert werden. Diese Schulung gibt einen Einblick in die Behandlung unterschiedlicher Materialien und ihren Oberflächen, zum Beispiel Verzinken von Werkstücken um die Korrusionseigenschaften zu verändern.

Elektropneumatik

Das Thema der Elektropneumatik wurde bereits bei früheren Schulungen und in der Berufsschule angeschnitten, doch es wurde Zeit, tiefer in die Materie einzutauchen. Es wurde dabei an Schaltungen gearbeitet, die elektrisch sowie auch mit Luftdruck gesteuert werden. Die Schaltungen wurden eigens am PC konstruiert und im Anschluss am Pneumatikstand aufgebaut. Diese Weiterbildung wurde von Gernot Erlacher vorgetragen.

Schulung zur Elektropneumatik

Wendeschneidplatten

Wendeschneidplatten sind ersetzbare Werkzeugschneiden, welche die Werkzeugkosten reduzieren sollen. Es wird dabei auf die Eigenschaften, den Verschleiß, die Formen, den Verwendungszweck und die Spanbildung der Wendeschneidplatten geachtet. Diese Schulung soll dabei helfen, selbstständig das optimale Werkzeug und die optimalen Bearbeitungsparameter für die entsprechende Arbeit  zu finden und umzusetzen. Diese Schulung wurde von unserem Mentor Christian Kilzer aus der Dreherei abgehalten.

Schulung zu Wendeschneidplatten

Produktionsmanagement

Das Produktionsmanagement beinhaltet sämtliche Aufgaben zur Gestaltung, Planung, Überwachung und Steuerung eines Produktionssystems und der betrieblichen Ressourcen Mensch, Maschine, Material und Information.

Es sind zwei Ebenen vorhanden:

  • Strategisches Management:

Das strategische Produktionsmanagement beschäftigt sich mit der langfristigen Ausrichtung der Ziele des Unternehmens und der Festlegung der Fertigungsstandards.

  • Operatives Management

Das operative Produktionsmanagement beschäftigt sich mit der kurzfristigen Planung und Vorbereitung aller erforderlichen Maßnahmen zur Leistungserbringung.

Dies soll uns Lehrlingen einen besseren Einblick in die Führungsetage des Unternehmens geben.

CNC-Technik

Bei der CNC-Schulung wurden unterschiedliche Themen besprochen. Das Programmieren der Maschinen lag jedoch im Vordergrund. Zuerst wird die Form des Rohteils bestimmt. Danach wird das Programm geschrieben und die Konturen gefräst. Darauf folgend werden die weiteren Arbeitsschritte ausgearbeitet und die Arten der Bearbeitungen festgelegt. Dabei werden die Oberflächengenauigkeiten berücksichtigt und welche Parameter mitspielen. Diese Weiterbildung wurde von Friedrich Kreuzer abgehalten.

CNC-Programmieren
CNC-Schulung

Förderung der Teamfähigkeit

Zwischen den Schulungen legte man auch viel Wert darauf, die Teamfähigkeit und die Kreativität der Lehrlinge zu verbessern. Um dies zu erreichen, wurden zwei Teamspiele gespielt:

Marshmallow-Turm
Marshmallow-Turm/2
  • Marshmallow-Spaghetti-Turm

Dazu bekamen die Lehrlinge 30 rohe Spagetti, ein ein Meter langes Klebeband, einen Marshmallow und ein ein Meter langes Garn. Dabei ging es darum, wer mit den vorhandenen Materialien den höchsten Turm bauen konnte. Aber nicht nur die Höhe ist wichtig: Der Marshmallow muss ganz oben auf dem Turm angebracht werden und die ganze Struktur muss mindestens 5 Sekunden ohne jegliche Stütze (weder Hand noch Gegenstände) stehen bleiben.

Papierturm
Papierturm/2
  • Papierturm

Um dieses Projekt zu bewältigen, bekamen die einzelnen Gruppen Klebeband, dünne Blätter Karton und einen Block. Das erste Ziel jeder Gruppe war es, eine Zeichnung eines Papierturms anzufertigen, welcher auch mit den vorhandenen Materialien gebaut werden konnte. Als die Teams fertig waren, wurden die Zeichnungen getauscht und jedes Team hatte die Aufgabe, mit den zur Verfügung stehenden Materialien den Turm so exakt wie möglich anhand der Zeichnung nachzubauen.

 

 

Ein Gedanke zu „Interne Schulungen 3. Lehrjahr 2018“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.