Die neuen Lehrlinge sind da!

Am 02.09.2019 startete die Lehrlingsausbildung für unsere 22 neuen Lehrlinge. Schon zu Beginn konnten die neuen Lehrlinge ihre Erwartungen an den neuen Arbeitgeber in einer Gruppenarbeit in Form eines Plakats zu Papier bringen.

Am zweiten Tag ihrer Ausbildung durften sie die Kärntner Werke der Kostwein Gruppe besichtigen und sich einen Überblick über die verschiedenen Arbeitsbereiche machen. Dabei wurden sie von den Ausbildnern Herrn Riepl, Herrn Katnik und Herrn Nussbaumer begleitet. Per Bus ging es zu den unterschiedlichen Standorten.

Am darauf folgenden Tag ging es dann richtig los, eine Hälfte der Lehrlinge wurde schon auf die unterschiedlichen Abteilungen aufgeteilt, für die andere Hälfte begann die Grundausbildung.

Insgesamt haben sich 152 Personen für einen Ausbildungsplatz 2019 bei uns beworben und nach einem zeitaufwändigen Aufnahmeprozess inklusive Aufnahmetest und Schnuppern konnten wir uns für die besten Bewerber entscheiden.

Wir wünschen den neuen Lehrlingen viel Erfolg und Spaß bei der Ausbildung!

Landeslehrlingswettbewerb Villach 2019

Zum vierten Mal fand am 15. Juni 2019 in der Berufsschule Villach 2 der Landeslehrlingswettbewerb statt, bei dem dutzende Lehrlinge ihre Fähigkeiten präsentieren und sich gegenseitig messen konnten. Insgesamt 70 Teilnehmer haben präzise, sorgfältig und vor allem genau nach Zeichnung gearbeitet. Sie haben trotz des hohen Zeitdrucks sehr gute Ergebnisse erzielt.

       

Auch wir waren heuer bei diesem Lehrlingswettbewerb präsent!
Von uns stellten sich drei Lehrlinge aus dem dritten Lehrgang der Herausforderung.

Einer unserer Lehrlinge (Herr Jamal-Franz Kraml-Steiner) sicherte sich mit einer herausragenden Leistung den ersten Platz im Bereich Maschinenbau-, Prozess- und Zerspanungstechnik unter 17 Teilnehmern. Wir gratulieren ihm für seine tolle Leistung und wünschen ihm auch in der Zukunft viel Erfolg.

Außerdem gratulieren wir allen Teilnehmern herzlich und bedanken uns bei der tollen Organisation des Veranstalters. Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr und auf einen fairen Bewerb!

Wir sind Vizestaatsmeister!

Am 7.Jänner 2019 erschien in der Zeitung „Klagenfurter“ der Artikel
Wir sind Vizestaatsmeister“.

Julian Krug erreichte im November bei den Staatsmeisterschaften im CNC-Fräsen den 2. Platz. Dadurch schaffte er es nicht nur, sich für die EuroSkills 2020 in Graz zu qualifizieren, sondern er zog auch die Aufmerksamkeit der Klagenfurter Zeitung auf sich.

Auch unsere Lehrwerkstätte wird in diesem Bericht erwähnt, durch die Julian seine Fähigkeiten erlangt hat. Unser Lehrlingsausbilder Marco Riepl wurde auch bezüglich der Lehrlingsausbildung interviewt und im Artikel erwähnt.

Bei Interesse könnt Ihr den vollen Bericht
„So sehen präzise Sieger aus!“ HIER lesen.

Wir wünschen unserem Vizestaatsmeister auch in der Zukunft viel Erfolg!

Abschlussprojekt des 4. Lehrjahres (Prozesstechnik) in Villach

Phillip Schuster und Chiara Schoby, zwei Mitglieder der Lehrlingsredaktion, besuchten heuer mit ihren Kollegen aus dem vierten Lehrjahr zum ersten Mal die Berufsschule in Villach. Im Jahr 2018 wurde die Ausbildung der Prozesstechniker von St.Veit nach Villach verlegt. Dies brachte sehr viele Veränderungen und im letzten Schuljahr noch ein wenig zusätzlichen Stress.

Im Laufe der vierten Klasse wurde den Schülern die Aufgabe gestellt, ein Abschlussprojekt auszuarbeiten. Dabei bildete die ganze Klasse (18 Schüler) ein Projektteam. Das Team wurde in vier Gruppen aufgeteilt. Dabei widmete sich jede Gruppe einem anderen Thema. Eine Gruppe schenkte ihre Aufmerksamkeit dem Qualitätsmanagement und der Gestaltung der Präsentation, wobei sich die anderen Gruppen mit den Themen Kalkulation, CNC-Programmierung und Konstruktion beschäftigt haben. Die unterschiedlichen Teams strebten in enger Zusammenarbeit gemeinsam einem Ziel entgegen. Der Plan war es, einen verstellbaren Schraubenschlüssel zu konstruieren und dabei jeden Arbeitsschritt zu planen, durchzuführen und zu dokumentieren.
Die Arbeitsschritte waren:

Konstruktion und Technische Dokumentation

Arbeitsplanung und Fertigungsplanung

CNC Programme und Fertigung

Berechnungen

Kostenkalkulation

Qualitätsmanagement

Fotodokumentation

Der Schraubenschlüssel bestand aus drei Teilen: dem festen Backen, dem beweglichen Backen und der Griffhülse. Die Werkstücke wurden auf den konventionellen Maschinen vorbearbeitet. Die Feinheiten übernahmen danach die CNC-Maschinen. Es wurden genaue Kräfteberechnungen durchgeführt und Bezugskosten wie Produktionskosten berechnet.

In der letzten Schulwoche präsentierte die Klasse ihr Projekt. An der Präsentation nahmen zahlreiche Zuschauer teil, darunter war auch die Direktion der Berufsschule Villach und die Lehrer der jeweiligen Klassen. Das Projekt wurde auf Deutsch und Englisch vorgetragen und war ein voller Erfolg!

Die Lehrlinge des vierten Lehrjahres bedanken sich bei den LehrerInnen, Ing. Alfred Madrutter, Ing. Wolfgang Schöller und Astrid Golob-Schatzmayr für die Unterstützung und den Elan bei allen Aufgaben und Tätigkeiten.

Verabschiedung der Teilnehmer zu den AustrianSkills 2018

Die Verabschiedung der Teilnehmer fand am 12. November 2018 in der Talenteakademie der Wirtschaftskammer Kärnten statt. Beim Teamtreffen wurden die Teilnehmer von Wirtschaftskammerpräsident Jürgen Mandl mit den Teamoutfits ausgestattet. “Diese jungen Menschen nehmen nicht an irgendeinem Wettbewerb teil – diese Talente sind Botschafter für einen erfolgreichen Bildungsweg. Sie sind leistungsbewusst, stehen mitten im Leben und haben Erfolg. Das ist mit der Lehre möglich”, freut sich Mandl.

Das Ziel der Talenteakademie ist nicht nur ausgezeichnete Erfolge zu erlangen, sondern auch die damit verbundenen Tickets zu den WorldSkills und EuroSkills zu erhalten, welche auch als Teilnahmeberechtigung gelten.

Die Teilnehmeranzahl ist Rekord. 46 talentierte und engagierte Kärntnerinnen und Kärntnern sind für unser Team von 22. bis 24. November in Salzburg angetreten. Das Team wurde durch die Landeshauptmannstellvertreterin Gaby Schaunig und Franz Pacher, dem Gründer der Talenteakademie, verabschiedet.

Skills Teilnehmer:  Jan-Philipp Lecocq; Christopher Runda; Julian Krug; Marco Riepl (Mentor)

Bundeslehrlingswettbewerb Vorarlberg 2018

Am Wochenende des 5. und 6.10.2018 wurde in Bregenz der Bundeslehrlingswettbewerb für Metalltechnik veranstaltet. 61 Lehrlinge traten in den Kategorien Land- und Baumaschinentechnik, Fahrzeugbautechnik, Schmiedetechnik, Stahlbau- und Schweißtechnik, Metallbau- und Blechtechnik, Maschinenbau-, Werkzeugbau- und Zerspanungstechnik in theoretischen sowie praktischen Übungen an. Die 22-köpfige Jury forderte die Auszubildenen auf höchstem Niveau und beurteilte streng nach den Vorgaben. Alle Werkstücke wurden in der Landesberufsschule Bregenz 2 hergestellt.

Zum nationalen Kräftemessen war Fabian Schmid als Vertreter der Firma Kostwein Maschinenbau GmbH, Lehrling im 4. Lehrjahr, anwesend. Dort erkämpfte er sich den 4. Platz. Fabian machte es Spaß, sich mit den anderen Teilnehmern zu messen und sah somit den Wettbewerb als gute Vorbereitung für die Lehrabschlüssprüfung.

Die Teilnehmer zeigten nicht nur ihr hervorragendes theoretisches und praktisches Können, sondern lieferten mit ihren Arbeiten vor allem auch höchste Qualität ab. Die Vorarlberger Lehrlinge nutzten den Heimvorteil. Sie holten sich mit drei Mal Gold die meisten Bundessiege und damit überlegen die Teamwertung.

Nach den Wettbewerben gab es einen großen Gala-Abend mit Siegerehrung auf der Werkstattbühne der Bregenzer Festspiele. In der Freizeit wurde für die Lehrlinge eine Bodenseeschifffahrt organisiert.

 

Landeslehrlingswettbewerb 2018

Am Samstag, dem 09.06.2018 fand der diesjährige Landeslehrlingswettbewerb im Bereich Zerspanungstechnik im WIFI Technikzentrum in der Lastenstraße statt. Drei unserer Lehrlinge stellten sich der Herausforderung im Wettkampf, traten für uns an und erbrachten eine erfreuliche Leistung. Innerhalb der 4 1/2 Stunden Zeitvorgabe musste ein Fräs- und ein Drehstück gefertigt werden, das ineinander passen musste. Nicht nur, dass das Werkstück selbst eine Herausforderung war, der Zeitdruck stellte einen besonderen Reiz dar.

Zusätzlich gab es noch einen theoretischen Teil, der das Wissen der Lehrlinge abverlangte. Insgesamt nahmen 13 Teilnehmer der Kärntner Ausbildungsbetriebe im Bereich Zerspanungstechnik beim Contest teil. Es traten 8 Bewerber aus dem 3. Lehrjahr sowie 5 Bewerber aus dem 2. Lehrjahr zum Wettkampf an. Voller Stolz dürfen wir behaupten, dass unsere Lehrlinge im 2. Lehrjahr den ersten und dritten Platz belegt haben. Im 3. Lehrjahr konnten wir auch den dritten Platz erlangen. Zur Belohnung gab es auch zahlreiche Preise.

Majdin Kaltak
Johannes Kraschl
Fabian Schmid

Platzierung

Majdin Kaltak             1. Platz / 2.Lehrjahr
Johannes Kraschl     3. Platz / 2 Lehrjahr
Fabian Schmid           3. Platz / 3.Lehrjahr

Wir wünschen den Teilnehmern alles Gute für ihre Zukunft und hoffen auf weitere Auszeichnungen.

 

 

 

Lehrabschlussprüfung 2018

Ende März und Anfang April haben 19 Lehrlinge an der Lehrabschlussprüfung in den Lehrberufen Prozesstechnik, Mechatronik und Maschinenbautechnik teilgenommen.

Die LAP erfolgt an 2 Tagen in Folge. Am ersten Tag findet der praktische Teil statt, bei dem die Teilnehmer Ihre erlernten Fähigkeiten unter Beweis stellen. Das Fachgespräch absolviert man in der Regel am zweiten Tag der Lehrabschlussprüfung.

Dank unserer anspruchsvollen Ausbildung und hilfsbereiten Mentoren, konnten unsere Lehrlinge ein hervorragendes Ergebnis abliefern. Von unseren 19 Teilnehmern erreichten 7 einen ausgezeichneten Erfolg und 9 einen guten Erfolg.

LAP Lehrlingsabschlussprüfung 2018

  

Wir sind sehr stolz und zufrieden mit den erbrachten Leistungen unserer zukünftigen Facharbeitern. Weiterhin wünschen wir Ihnen Viel Glück in Ihrer weiterfolgenden Karriere.

Lebendige Lehre

Unter dem Motto „Lebendige Lehre“ durften unsere Lehrlinge unseren Betrieb an verschiedenen Standorten repräsentieren. Neben Bildschirmpräsentationen, Flyern und anderem Anschauungsmaterial, konnten die potenziellen Lehrlinge auch handwerkliches Geschick beweisen beim Gewindeschneiden und Feilen.

Am 01. Februar waren Daniela Rechberger und Niko Ruppacher in der Polytechnischen Schule Feldkirchen mit dem Lehrlingsausbilder Marco Riepl um die Kostwein Maschinenbau GmbH vorzustellen. Daniela demonstrierte das Fertigen eines Werkstückes an der Drehbank, währenddessen verschaffte Niko mit Hilfe von Anschauungsmaterial einen Einblick in den Firmenalltag. Anschließend durften die jungen Besucher ihr eigenes Geschick beim Gewinde schneiden unter Beweis stellen.

          

„Daniela Rechberger an der Drehbank“

          

„Niko Ruppacher beim Gewindeschneiden“

Am 02. & 03. Februar stellte der Lehrling Majdin Kaltak gemeinsam mit den Mentoren Marco Riepl, Wolfgang Katnik und Reinhold Urschitz unser Unternehmen vor. Mit den mitgebrachten Bauteilen wie z.B. unserem Zug konnten sich die Besucher ein Bild machen.

          

          

Sollte uns jemand verpasst haben und es besteht Interesse, dann hat man die Möglichkeit sich bei uns schriftlich zu bewerben.

Per E-Mail :
bewerbung@kostwein.at

Per Post:
Kostwein Maschinenbau GmbH
z.H.. Fr. Ulrike Schrott-Kostwein
Berthold-Schwarz Str. 51
9020 Klagenfurt

Neue Arbeitskleidung

Seit Anfang des Jahres 2018 tragen alle Mitarbeiter die neue Arbeitsbekleidung in den Farben blau und schwarz. Damit löst sie die alte Montur in rot ab. Sie ist nicht nur bequemer und praktischer, sondern auch ergonomisch. Die Arbeitshose bietet die Möglichkeit Knieschoner zu verwenden. Funktionalität und einwandfreie Gebrauchstauglichkeit sind gerade bei Schutzkleidung wichtig.

Die Arbeitsbekleidung zeichnet uns als Mitarbeiter aus. Den alten Arbeitsanzug durften die Mitarbeiter behalten und für private Zwecke nutzen. Neben der üblichen Ausstattung wie Arbeits- Hose, -Jacke, -Polo haben wir in der Produktion nun auch ein Gilet für maximale Bewegungsfreiheit. Jede Bekleidung hat mehrere Funktionen wie z.B. den Körper zu schützen aber auch im Winter zu wärmen. Die Arbeitskleidung repräsentiert uns Mitarbeiter als eine Einheit.